TATJANA KRUSE: DER GÄRTNER WAR’S NICHT

TATJANA KRUSE: DER GÄRTNER WAR’S NICHT

BEGINN: 19:30 Uhr
ORT: Bürgersaal, Rathaus Kirchhain
EINTRITT: Frei (Spenden erwünscht)*
MITVERANSTALTER: Stadt Kirchhain

In die Beschaulichkeit der Bed & Breakfast-Pension der Schwestern Konny und Kriemhild platzt eine Band junger Musiker, die den Haushalt ordentlich auf den Kopf stellen bis einer von ihnen tot aufgefunden wird. Hat der Gärtner den Gast versehentlich mit seinem Aufsitzrasenmäher umgefahren? War es wirklich ein Unfall? Oder nicht doch Mord? Kurzentschlossen nehmen die Schwestern die Ermittlungen selbst in die Hand ihr Haus, ihre Regeln. All das vor den Augen eines zufällig anwesenden Hotelkritikers. Und der Pensionskatze: dem unsäglich hässlichen Sphynx-Kater Amenhotep. Das Chaos ist perfekt!

* Anmeldung erbeten: k.ebert@kirchhain.de

Tatjana Kruse

Tatjana Kruse wurde am 20. Februar 1960 in Kirchheim/Teck geboren und wuchs in Schwäbisch Hall auf. Nach ihrem Geschichtsstudium arbeitete sie als Literaturübersetzerin und veröffentlichte ab 1995 Kriminalgeschichten, Romane und Sachbücher. Neben einigen anderen Auszeichnungen erhielt sie 1996 für Cool-Man schlägt zu den »Marlowe« der Raymond-Chandler-Gesellschaft für den besten deutschen Kurzkrimi. Küss mich, Schatz! entstand im Sommer 2005 während eines dreimonatigen Aufenthalts der Autorin als »Krimistadtschreiberin« in Flensburg.
Tatjana Kruse ist Mitglied bei den »Sisters in Crime« und im »Syndikat«.
Nach einigen Jahren in Stuttgart lebt Tatjana Kruse heute wieder in ihrer Heimatstadt Schwäbisch Hall.

Tatjana Kruse / Foto: © Jürgen Weller Insel Verlag

Tatjana Kruse / Foto: © Jürgen Weller Insel Verlag